Kreismeisterschaft Obedience am 24.3.19 in Kindenheim Leilingerland

 

Mit kaltem Frühlingswind und großer Motivation gingen die vier Otterstädter Teams an den Start.

 

Klasse 1

Esther Egger war mit ihrer Fay (Border Collie) am Start und Fay zeigte von Anfang an, dass sie zwar Lust auf das Arbeiten, jedoch nicht auf die Gruppenarbeit hatte.  Man legte sich mal hin um sich den Platz etwas genauer anzusehen. Gefragt war 2 Min. sitzen. Beide haben sich dann im Einzellauf ganz konzentriert gezeigt und jeder konnte sehen was für ein Potential noch in euch steckt. Die beiden haben mit einem SG und 237 Punkten ein SG erreicht.

 

Hans Wilke mit seiner Sookie  (Border Collie) war unschlagbar! Eine super tolle Vorstellung von Hund und Mensch. Hier war wie auch bei Esther, der erste Lauf in der Klasse 1 überwältigend. Mit 292,5 Punkten und einem Vorzüglich haben beide den 1. Platz erreicht und wurden in dieser Klasse Kreismeister.

 

Klasse 2

Sonja Knipschild ging mit Willow ins Rennen. Willow, die Vintage English Bulldoge, überzeugte die Zuschauer und auch die Richterin Kerstin Hagenbucher mit ihrer Charme. Leider hat es dieses Mal nicht für ein bestanden gereicht.

 

Klasse 3

Beate Steckmeier und ihre Airedalehündin Liss wollten ihre Obedience Debüt in dieser Klasse austragen. Voll motiviert gingen beide an den Start. Die Gruppenarbeit verlief harmonisch und wurde mit einem gut bewertet. Leider musste die Richterin den weiteren Lauf abbrechen, da sich Liss an der Pfote verletzt hatte. Somit war das ein kurzes Spiel mit viel Vorfreude.

Der HSV Kindenheim ergatterte sich in Folge den Wanderpokal und wurde Kreismeister.

Es war ein schöner Tag mit guter Organisation und leckerer Küche.  Danke dem HSV Kindenheim.

Natürlich auch Danke an alle, die zum Anfeuern da waren.